Platte11

Von Heinz Gelking

Consortium Classicum, Dieter Klöcker: Klarinettenquartette von Antonio Casimir Cartellieri (MDG 3011097-2)

Klarinettenquartette Nr. 1 in D-Dur, Nr. 2 in Es-Dur, Nr. 4 in Es-Dur

Dieter Klöcker ordnet Antonio Casimir Cartellieri (1772-1807) als Frühromantiker ein, der – vergleichbar mit Beethoven – einen unverwechselbaren Personalstil gefunden habe. Die hier eingespielten Klarinettenquartette belegen das gut, weisen aber auch deutliche Unterschiede zu Beethoven auf.

Die Themen der Klarinettenquartette sind volkstümlich-böhmisch; sie gehen widerstandslos ins Ohr. Der entdeckungsfreudige Klarinettist und die hier beteiligten Mitglieder des Consortium Classicum vermeiden es, Höhepunkte herb zuzuspitzen oder die Musik mit einer Bedeutung aufzuladen, die ihr nicht entspricht. Sie spielen flexibel, tonschön und dynamisch äußerst differenziert. Auf diese Weise halten sie die Musik mit unzähligen kleinen Gesten lebendig.

(Text erschien erstmals in image hifi 6/2002, hier jetzt gekürzt und überarbeitet)

— 10. Juni 2009