Platte11

Von Heinz Gelking

Thomas Quasthoff, Dorothea Röschmann, Berliner Barocksolisten, Rainer Kussmaul: Dialogkantaten von J. S. Bach (DG CD 4776591)

Short summary in English:

The partnership between Quasthoff and Röschmann is coherent, both have voices of great volume, but they don’t sing technically perfect. Good sound quality.

Zum zweiten Mal zieht es Thomas Quasthoff in seiner Aufnahmetätigkeit zu Bachs Kantaten. Doch diesmal nicht allein: Dorothea Röschmann verkörpert an seiner Seite in diesen Dialogkantaten (BWV 49, 57, 152) die Seele, die mit Jesus in einen todessehnsuchtsvollen Kontakt treten will.

Eine stimmige Partnerschaft: Eine der leichteren Stimmen aus dem so weiten Umfeld des internationalen Barock-Jetset hätte neben Quasthoffs sonorem Bass-Bariton wohl kaum bestehen können. Dorothea Röschmanns Stimme hat in den vergangenen Jahren hingegen so viel an Volumen gewonnen, dass sie Quasthoff eine ebenbürdige Partnerin ist. Doch hat die Sopranistin Koloraturen in der Vergangenheit schon beweglicher, im Text verständlicher und im Ganzen feiner gesungen.

Quasthoffs Stärke liegt darin, dem Kantatentext ein engagierter und intelligenter Bote zu sein. Allerdings wirkt seine Stimme vor dem unbestechlichen Mikrofon der gut klingenden Aufnahme manchmal wie ein trockener Lehmboden, auf dem sich erste Risse zeigen. Die Berliner Barocksolisten spielen auf modernen Instrumenten im alten Stil – durchaus schön.

—  3. Oktober 2009