Platte11

15. Mai 2010

Baustellenbesichtigung beim Musée Lalique in Wingen-sur-Moder (Alsace, France)

Vorweg bemerkt:

Mittlerweile hat das Musée Lalique eröffnet

HG, 21.07.2011

In Wingen-sur-Moder entsteht das Musée Lalique. 1921 hatte René Lalique dort eine Manufaktur errichtet. Sie ist heute weltweit der einzige Ort, an dem Lalique-Kristall hergestellt wird.

Das Museum entsteht an einem historischen Ort der Glasproduktion, nicht aber an einer Produktionsstätte von Lalique, denn die ist ja noch in Betrieb. Nach einem Entwurf von Jean-Michel Wilmotte werden dazu vier bestehende historische Gebäude restauriert.

Außerdem entwarf der französische Designer und Architekt einen flachen Neubau (rechts im Bild).

Er öffnet sich durch ein großes Fenster zur elsässischen Landschaft hin und fügt sich durch ein zukünftig begrüntes Dach in sie ein.

Heute bestand die Möglichkeit, sich das Projekt durch die Museumsleiterin, einen Vertreter der in Form eines so genannten Syndicat mixte organisierten institutionellen Förderer sowie ein Mitglied des privaten Fördervereins erläutern zu lassen.

Museumsshop und Sonderausstellungsbereich finden im größten der historischen Gebäude ihren Platz.

Ein Museumsbesuch macht Hunger und Durst. Gute Aussichten für die Museumsgastronomie, die in dieses hübsche Haus am Rand des Geländes einzieht.

Im Frühjar 2011 müssen die Museumsleiterin Véronique Brumm und ihr kleines Team fertig sein. Dann ist Erföffnung.

Weiterführende Links:

Französische Seite des Museumsprojekts

Frühere Beiträge zu Glas-Themen in diesem Weblog:

Ausstellung Émile Gallé

Glas- und Heimatmuseum in Völklingen-Ludweiler

* * *