Platte11

11. Februar 2010

"Interview mit der Wahrheit" über Plattenverträge

Alice Hive hat einen Band-Musiker interviewt:

Das Musikbusiness verhält sich nach innen wie nach außen: Viel Show, wenig Substanz, viel Gerede, wenig Tat, das Spiel mit den Träumen der Menschen und eine ausgeprägte Abneigung gegen die Realität.

Interessante, wenn auch keineswegs überraschende Einblicke ins Musik-Business. Hier das ganze Interview.

Ich muss in dem Zusammenhang daran denken, dass Michelle Shocked vor etlichen Jahren ihr damaliges Plattenlabel erfolgreich unter Berufung auf das Verbot der Sklaverei verklagt hatte.

(via Januar-Linktipps von blog.funkygog.de, auf die ich in den Besuchsprotokollen meiner Seite aufmerksam wurde)

* * *