Platte11

27. Juni 2009

Noch bis zum 27.09.09: Das Auge des Himmels - Satellitenbilder werden zu Kunstwerken

Als ich in Reden war habe ich auch die Gelegenheit genutzt, mir eine Ausstellung anzusehen, die ursprünglich im Gsaometer Oberhausen zu sehen war und dort innerhalb von 18 Monaten 370.000 Besucher angezogen haben soll.

“Es ist die Perspektive Gottes, aus der die Besucher in der Ausstellung die Erde sehen”, wusste das Faltblatt. Mag sein, mag nicht sein. Jedenfalls ist es die Perspektive von Satelliten, welche im Weltall die Erde umkreisen.

Das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) hat die Satellitenbilder für diese Ausstellung bearbeitet, und entstanden sind großformatige Bilder von atemberaubender Schönheit von Wüsten, Bergen, Flussmündungen, Wetterereignissen und Metropolen.

Weitere Informationen gibt es hier.

* * *